Get Adobe Flash player


Brushless-Regler



Wer sich einen GLR kauft, sollte sich auch einen sensorgesteuerter Antriebstrang gönnen.

Auf Empfehlung von JensK habe ich mich für die Verwendung des
Swave-W-Reglers und dem sensorgesteuerten Swave-ZM 3500Kv Motor von Ensotech entschieden.

Zuerst war ich doch etwas skeptisch ob mir denn der 3500´er Motor reicht,
schließlich werkelten bislang in meinen Mini-Z-Eigenbauten PN 5500´er Motoren.

Wie in der Einführung bereits erwähnt war die Skepsis unbegründet,
in der Testphase fuhren Christian und ich nur mit etwa 70% Motorleistung.
Mehr Power ist aktuell einfach noch zu schnell um sehr gute Rundenzeiten zu fahren.
Unglaublich die Ensotech-Kombo.


Regleranschlussboard


Im Gegensatz zum originalen Regler von GL-Racing hat der Swave-Regler keine Akkuanschlussbuchse.

Noch vor der ersten Fahrt mit dem neuen Auto war mir klar,
dass ich auf das Gefummel mit den kleinen JST-PH2.0-Stecker keine Lust habe.

Nach einiger Entwicklungszeit, mehrfachen Anpassungen und Verbesserungen war es geschafft.

Obere Aufnahme für die Buchse.

Untere Aufnahme für die Buchse, Reglerbefestigung und Grundplatte für den Empfänger.


Fertig zusammengebaut und konfektioniert sieht das Ganze dann so aus.Die Kabel/Lötstellen sind vibrationssicher vergossen.

Einbauhilfe: Regler-Positionierer

Alles was das Regleranschlussboard-Kit enthält auf einen Blick:
Der Stecker wird nicht mehr benötigt, er dient zu Beginn nur dazu die Buchse etwas zu „weiten“.


Einbaureihenfolge


Die beiden recht kurzen Kabel genauso wie auf dem Bild gezeigt verlegen und anlöten.
2 Klebepats übereinander unter den Regler kleben.

Die originale Empfängerplatte entfernen und den Regler-Positionierer anschrauben.
Die Passscheiben vom Servosaver werden später weiter verwendet,
werden bei diesem Arbeitsschritt aber nicht benötigt.
Schutzfolie vom Klebepad des Reglers entfernen
den Regler nun von rechts an den Regler-Positionierer drücken und
unten bündig ausrichten, jetzt erst den Regler aufs Chassis drücken.
Hier ist Fingerspitzengefühl und Sorgfalt gefragt.

Regler-Positionierer entfernen.


Das Regleranschlussboard wie auf dem Bild gezeigt anschrauben.
Die Passscheiben nicht vergessen und
die längere neue Schraube verwenden.


Jetzt kommt der einzige Schritt der nicht rückgängig gemacht werden kann.
Die JST-Stecker der Akkus sitzen so sicher in der Buchse des Regleranschlussboards,
dass die Rastnasen an den Akkusteckern entfernt werden können/müssen/sollten.
Ansonsten bekommt man die Stecker schlecht wieder abgezogen bzw.
die mechanische Beanspruchung auf das Anschlussboard ist extrem hoch.



Mit dem dritte Klebepad kann nun der Empfänger auf das Regleranschlussboard geklebt werden.
Tipp:
Ich habe so viel Platz gelassen,
dass der Robitronic-Transponder leicht fixiert wird und
wenn ich mal am Regler das Setup ändern möchte
kann der Transponder nach vorne heraus geschoben werden.
Man spart sich das Transponder ankleben.

Christians GLR hat natürlich ebenfalls das Regleranschlussboard im Einsatz.


Impressum

Copyright © 2012 www.BlackMoskito.de