Get Adobe Flash player


Chassisplatte




Original wird der GLR mit einer Chassisplatte aus CfK geliefert.

Als ich 2019 bei Jens König an der DM teilgenommen habe
flog mein Auto in den deutlich schneller zu fahrenden Kurven als bei uns zu Hause ständig von der Strecke.
Der Schwerpunkt meines GLR´s war viel zu hoch.
Natürlich hatte Jens das passende Material um dieses Problem zu lösen.

Eine Chassisplatte aus Messing
die Jens mit seinen über 25 Jahren Erfahrung im Bau von Chassisplatten selber erstellt.
Der X-Faktor und einige andere Parameter sind der Schlüsel zum Erfolg.
Es ist also nicht damit getan nur ein Stück Metall zu bearbeiten.

Neben vielen Faktoren macht sie den GLR etwas schwerer und verlagert den Schwerpunkt extrem nach unten.

Nach dem Austausch der Chassisplatte war es, als würde ich ein völlig neues Auto fahren, irre!

Seit März 2021 biete die Fa. Race-Factor eine schmale Version an,
die für den GLR und den GLR-GT bestimmt ist.

Die Idee kommt von Michael ~Michel~ Finger.
Ein Messing-Chassis das aus einer speziellen Messinglegierung gefertigt wird.
Das Material hat etwas Flex, lässt sich aber kaum verformen.
Wichtig zu wissen ist, das bei der Nutzung eines GLR´s der Alu-Servo-Saver eingesetzt werden muss.

Hier siehst du die 3 Versionen im Überblick
mit Polierwatte-Flusen


und hier was sie wiegen …


Für mein selbst erstelltes Regleranschlussboard muss die Chassisplatte noch ein wenig angepasst werden.
Zu guter Letzt habe ich sie noch poliert.


Umbau


Der Umbau, egal ob vom CfK-Chassis zum Messingchassis von JensK oder
von der Version von Jens zu der von Race-Factor, dauert keine 15min.

Eine kleine Bilderserie zeigt dir den einfachen Umbau.

Empfänger entfernen und die Schrauben seiner Platte lösen um dann
das größte und schwerste Teil, den Motor, abzubauen.
Dazu die 2 seitlichen Schwingungsdämpfer von den Kugelköpfen sowie den Zentraldämpfer ausklinken.
Nun die 2 Schrauben der Motorwippe entfernen.
Die Schrauben werde zu ihrem jeweiligen Teil gelegt !!!

Schrauben vom Servosaver und Servorahmen entfernen.
Jetzt die 5 Schrauben der Lenkeinheit entfernen.
Auch hier wichtig,
die Schrauben werde zu ihrem jeweilige Teil gelegt !!!

Nun den Akkurahmen entfernen.
Natürlich auch hier wieder , die Schrauben … .

Die 2, wie auch immer die heißen, abschrauben
und direkt aufs neue Chassis schrauben,
hier verwende ich Schraubensicherungslack.


… weiter geht´s mit dem Akkurahmen


der Lenkeinheit


dem Servorahmen (Servo/Servohorn/Servosaver verbinden!)


und der Motoreinheit.


Im folgenden Schritt wird der Regler an seine Position gebracht.
Bei mir ist das etwas speziell, aber kein Problem dank Einbauschablone.


Zum Schluss alle Kabel sauber verlegen


und den Empfänger wieder anschließen,
fertig !


Impressum

Copyright © 2012 www.BlackMoskito.de